Meine Philosophie

HEILEN umfasst immer auch "Hilfe zur Selbstheilung".
Das ist das Leitmotiv meiner Arbeit.

Die besten Resultate erzielen wir, wenn wir uns aus zwei Richtungen auf denselben Punkt zubewegen: von der körperlichen und von der mentalen Seite her. Das gemeinsame Ziel heißt: Gesund SEIN.

Dieser Ansatz, dem ich selbst schon seit langen Jahren folge, führte fast automatisch dazu, dass ich mich sowohl als Heilpraktikerin wie auch als Yogalehrerin qualifizierte. Um jeder einzelnen Lebensgeschichte, jeder Fragestellung gerecht werden zu können, ist eine große Bandbreite von Nutzen.

Ich erlebe mich dabei stets als Lernende, die den Umfang ihres Wissens und Könnens beständig vermehrt und ihre Erfahrungen mit anderen Menschen teilt.

Das Persönlichkeitsmodell, das meiner Arbeit zugrundeliegt, umfasst die Vordergrundperson in diesem Leben, also Körper und Geist, sowie das innere Selbst, auch Seelen-Hintergrund genannt. Werkzeug und Schlüssel zu allen heilenden, transpersonalen Erfahrungen sind die mentalen Felder. Im Umgang mit ihnen stellt sich eine erweiterte Sicht auf die Wirklichkeit nahezu unvermeidlich ein.

In der Zusammenarbeit mit PatientInnen und KursteilnehmerInnen ist mir die weltanschauliche Neutralität sehr wichtig. Weder versuche ich, östliche Lehren zu verbreiten, noch irgendjemanden in irgendeine Richtung zu beeinflussen. Meiner tiefsten Überzeugung nach weiß jede Seele am besten, was gut für sie ist und welchen Weg sie gehen will. Mit meiner Arbeit kann ich sie einfühlend und respektvoll darin unterstützen.